Unser Team: Judith & Erik

Wir starten eine neue Blogartikel-Serie, um unsere Teammitglieder und ihre Eichhörnchen vorzustellen. Wir wollen einmal mit Erik und Judith starten.

Erik & Judith, Fred & Bruni

Alles begann mit dem Umzug von Düsseldorf nach Meerbusch in die direkte Nähe zum Meerbuscher Wald im Jahr 2021. Ich (Judith) war zu diesem Zeitpunkt komplett im Homeoffice angesiedelt und Erik suchte jeden Morgen seine Arbeitsstelle auf. Lange war ich aber nicht alleine im Homeoffice. An einem schönen, milden Herbst-Mittag suchte ein rötliches, wunderhübsches Eichhörnchen, wir tauften ihn Fred, unseren neuen Balkon auf. Er kam jeden Tag. Nur ein paar Tage später kam ein weiteres braunes Eichhörnchen zu uns. Bruni. (Wir dachten zuerst, es ist ein Männchen aber als sie eines Tages hochschwanger auf unserem Balkongeländer ihre Nüsse schnabulierte, mussten wir den Namen verweiblichen).


Brunis Babys

Im Frühling spielten dann dann Brunis Babys im Garten. 4 kleine Eichhörnchen-Kinder, die spielend ihre Schnelligkeit und Geschicklichkeit trainieren und dabei immer wieder zum Futtern auf unseren Balkon gekommen sind. Wir haben natürlich alles für die Kleinen zurechtgestellt. Frisches Wasser, Sonnenblumenkerne, angeknackte Nüsse - alles, damit die Kleinen einen guten Start ins Leben haben.


Die Geschichte von Erdbeerchen

Erdbeerchen, eines der Kleinen (ein kleines Weibchen und die Einzige, die Erdbeeren gegessen hat) hatte etwas im Auge. Also nahmen wir Kontakt mit der Eichhörnchen-Notfallstation in Neuss auf, um zu wissen, was wir tun können. Es vergingen ein paar Tage, und das Auge wurde immer dicker. Da uns die Kleinen schon sehr ans Herz gewachsen sind, mussten wir natürlich etwas tun. Es konnte zum Glück einfach der Fremdkörper entfernt werden und Erdbeerchen wieder im Garten freigelassen werden.

Wir konnten auch noch beobachten, wie die Schwellung zurückging. Die Kleine hat sich nicht entmutigen lassen. Man hat ihr nicht mehr angemerkt, dass sie etwas am Auge hatte.

Wir haben übrigens einen eigenen Instagram-Account für unsere "Draußen-Hörnchen" ins Leben gerufen. Auf @the.hoernchen erfahrt ihr alles über unsere Gartenbewohner.


Emil, Freddy, Fridolin und unsere anderen Besucher

Seitdem haben wir immer wieder verschiedene Eichhörnchen, die uns besuchen kommen. Fred und Bruni sind leider mittlerweile nicht mehr da. Dafür besuchen uns aktuell Emil, der kleine Tollpatsch und Freddy. Wir hoffen, dass bald wieder ein Weibchen den Weg zu uns findet, denn das Erlebnis mit den Eichhörnchen-Kindern war sehr besonders. 

Kleiner Tipp am Rande: Wir holen jeden Abend das Futter rein, damit die Ratten und/oder Marder nicht darüber herfallen.  

Eines Tages waren wir bei Claudia zu Besuch, da wir unbedingt mal ein Eichhörnchen in der Hand halten wollten. Was soll ich sagen, dann war es um uns geschehen. Wir haben uns zum Glück angefreundet und Claudia brachte Erik und mir das Eichhörnchen-Päppeln bei. 

Jetzt ist Erik der 2. Vorsitzende der Eichhörnchenrettung Neuss & Krefeld e. V. und ich habe das Design für den Verein entworfen. Mit viel Liebe und Leidenschaft sind wir an diesem Projekt beteiligt.


Was wir machen, wenn wir keine Eichhörnchen-Babys päppeln oder beobachten

Wir sind schon seit 2012 ein Paar und haben im Oktober 2023 geheiratet.

Wir lieben es, in der Natur unterwegs zu sein. Egal ob bei langen Wanderungen durch Wälder, ausgiebigen Rennrad-Ausfahrten oder einer kleinen Jogging-Runde. Sport an der frischen Luft ist genau das Richtige für uns.

Info: Wir laufen am 6. Oktober 2024 in Köln beim Halbmaraton mit. Ihr erkennt uns an den Eichhörnchen auf den Laufshirts 😉

Die Arbeit in Aufklärung und das Päppeln der Eichhörnchen ist unsere Art, der Natur etwas zurückzugeben.

Ansonsten mögen wir Dinge wie Dinosaurier, Indianer Jones, Zitronen und Rotwein aus Italien, Pizza, Selbstgekochtes, Fotografie, Nüsse und tragen zuhause Socken die das zur Schau stellen.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner