• Ein Radio Beitrag bei News 89.4

    Ein kleiner Beitrag über unsere Station bei News 89.4Liebe Eichhörnchenfreunde, wir haben es ins Lokal-Radio geschafft. Gerne möchten wir euch diesen Beitrag auf unserer Homepage präsentieren. Das Interview ist schon im letzten Jahr gewesen, aber dadurch nicht weniger aktuell. Denn hier weise ich darauf hin, dass immer die Augen offengehalten werden müssen, wenn es darum geht kleine Eichhörnchenbabys zu retten. Viel Spaß beim anhören wünscht euch eure Claudia


    Weiterlesen
  • Jahresrückblick 2022 Eichhörnchenrettung Neuss & Krefeld e. V.

    Liebe Eichhörnchenfans, Eichhörnchenunterstützer und Eichhörnchenenthausiasten,heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch in einem kleinen Jahresrückblick einen Überblick in ein sehr turbulentes Jahr zu geben. Das Jahr der Neugründung von unserem Verein, der Eichhörnchenrettung Neuss & Krefeld e. V.. Ein Jahr mit vielen Emotionen, einer treuen Teamkollegin, neuen Teamkolleginnen, die schon wieder alte sind und Neue, die sich zusammen mit mir zu einem sehr starken und verlässlichen Team gebildet haben.  Die Eichhönchenbabys in 2022Das Jahr 2022 fing schon etwas turbulent an. Es wurden zu Beginn der Saison sehr viele Eichhörnchenbabys gefunden, die im Vergleich zu den letzten Jahren noch sehr klein und deutlich schwächer waren. Die Kleinen hatten mit viel Durchfall und Crypto Befall zu kämpfen, weshalb es die meisten leider nicht geschafft haben. Kein guter Start in das Eichhörnchenjahr.  Der April brachte eine kleine Flaute mit sich, in der ich mich erstmal sammeln konnte, alles wieder auf Vordermann bringen konnte, um bereit für den nächsten Schwung zu sein, der natürlich nicht ausblieb. Es kamen noch sehr viele kleine hilfsbedürftige Eichhörnchen zu mir in die Station, die ich mit viel Liebe, Geduld und leckerer Spezialmilch aufgepäppelt habe.  Die Eichhörnchen-Saison hielt dieses Jahr verhältnismäßig lange an. Bis in den September und Oktober hinein habe ich noch Eichhörnchen gepäppelt. Der Sommer war dieses Jahr sehr warm und auch der Spätsommer unheimlich mild, sodass die Eichhörnchen noch einen zweiten Nachwuchs geworfen haben. Die Eichhörnchen aus dem Spätsommer und Herbst haben wir noch nicht ausgewildert. Einige toben über den Winter in der Außenvoliere im Grafenberger Wildtierpark und einige sind hier bei mir in der Station, um sich an die kalten Temperaturen zu gewöhnen.  Das stellte sich als eine gute Idee raus, da es sehr schnell bis zu -10°C kalt wurde. So schnell hätten die kleinen Eichhörnchen es nicht geschafft, sich einen Wintervorrat anzulegen und vor allem einen warmen, kuscheligen Kobel zu bauen. Im Frühling werden sie ausgewildert und dann sind sie bereit für die große weite Welt der Bäume.  Dieses Jahr habe ich 136 Eichhörnchenbabys in meiner Station aufgenommen. Unsere Hörnchen 2022 #gallery-1 { margin: auto; } #gallery-1 .gallery-item { float: left; margin-top: 10px; text-align: center; width: 25%; } #gallery-1 img { border: 2px solid #cfcfcf; } #gallery-1 .gallery-caption { margin-left: 0; } /* see gallery_shortcode() in wp-includes/media.php */ Ein neuer Verein wird im Mai gegründetZusammen mit meiner Kollegin habe ich beschlossen das wir zusammen eigenständig sein wollen, sprich unabhängig von anderen größeren Organisationen. Ein Plan wird geschmiedet, sich in Papierkram gewälzt, erste Mitglieder gewonnen und der Verein, Eichhörnchenrettung Neuss / Krefeld e.V  wird offiziell ins Vereinsregister eingetragen. Wir sind beide sehr stolz auf unsere Leistung und freuten uns, dass wir uns nach der ganzen Organisation endlich wieder dem Päppeln der Eichhörnchenbabys zuwenden konnten.  Leider hat diese Zusammenarbeit einen Bruch erlitten, der mich auf der einen Seite sehr traurig gemacht hat, aber auf der anderen Seite habe ich nun ein tolles neues Mitglied im Vorstand: Erik aus Meerbusch.  Erik hat sich bereits um diese Homepage gekümmert, dafür gesorgt dass es diesen Blog gibt und ist dazu noch ein liebevoller Eichhörnchenpäppler. Nun bilde ich gemeinsam mit ihm den Vorstand der Eichhörnchenrettung Neuss / Krefeld e.V  Darauf bin ich sehr stolz und möchte ihn an dieser Stelle nochmal herzlich im Verein willkommen heißen. Die Eichhörnchenrettung in neuem LookEin neuer Verein benötigt auch ein neues Design. Hier hat mich meine Teamkollegin Judith aus Meerbusch tatkräftig unterstützt. Als gelernte Art Direktorin hat sie ein Logo entworfen und die Flyer neu gestaltet. Gemeinsam als Team, mit Erik und Judith haben wir die Inhalte der Flyer konzipiert und diese dann in unser neues Design gesetzt. Auch die Kalender dieses Jahr wurden von Judith liebevoll gestaltet und die Nahrung der Eichhörnchen handgezeichnet. Hier könnt ihr Euch einen besseren Einblick über den Kalender 2023 verschaffen. Neue Päppler und Teammitglieder Im Laufe des Jahres habe ich insgesamt 3 neue Eichhörnchenfans zu Eichhörnchenpäpplern gemacht. Eine der 3 ist heute leider aus verschiedenen Gründen nicht mehr Teil unseres Teams. Alle 3 haben erfolgreich von meiner Erfahrung profitiert, die ersten eigenen Päppel-Versuche gestartet und sind/waren fest im Päppel-Team integriert. Von einer Päpplerin mussten wir uns leider auch schon wieder trennen, da die Zusammenarbeit leider nicht mehr funktionierte.  Die anderen 2, die ich gerne namentlich nennen möchte, sind feste Teammitglieder, Vereinsmitglieder und bilden zusammen mit mir ein starkes Team. Judith und Erik aus Meerbusch kamen als Eichhörnchenfans zu mir in die Station, haben viel Wissen aufgesaugt, viel gefragt und auch hinterfragt.  So ergab sich auch im Juni die Situation, dass Erik ein kleines Eichhörnchen in Meerbusch in Empfang nahm, und den kleinen Bruno mit viel Liebe aufgezogen und aufgepäppelt hatte und schließlich im Grafenberger Tierpark ausgewildert hat. Da es sich hier um eine ganz besondere Geschichte handelt, wird es dazu im Januar nochmals einen separaten Blogartikel geben.  Von da an nahmen die beiden immer mehr Eichhörnchen zu sich und versorgten diese im engen Austausch und Rückversicherungen mit mir.  Ein weiteres sehr wichtiges Teammitglied ist meine liebe Alex, die nun schon seit mehreren Jahren zur Seite steht und mich zuhause mit den Eichhörnchen unterstützt. Auch während ich im Urlaub war, ist sie jeden Tag hier gewesen und hat sich um die Eichhörnchen in der Außenvoliere gekümmert.  Ihr ganz besonderes Talent ist das Nähen, denn sie hat mir schon sehr viele tolle Kuschelkobel und Hängebrücken für die Eichhörnchen genäht. Auch in den schwierigen und turbulenten Zeiten, die dieses Jahr mit sich gebracht haben wich sie mir nicht von der Seite, ermutigte mich weiter zu machen und war einfach für mich da. Auch hierfür möchte ich mich bei dir, liebe Alex, noch einmal ganz herzlich bedanken.  An dieser Stelle möchte ich auch Nadine erwähnen. Nadine ist ebenfalls eine ehrenamtliche Helferin, die sich in diesem Jahr hier sehr engagiert hat und auch im nächsten Jahr viel mithelfen möchte. Auch sie ist ein totaler Eichhörnchenfan und freut sich darauf im nächsten Jahr mit den Eichhörnchen in der Außenvoliere zu spielen und sich um die Kobolde zu kümmern. Ich freue mich jetzt schon sehr auf unsere weitere tolle Zusammenarbeit und danke Dir für deinen bisherigen Einsatz. Auch für das Nähen der Kobel und Kuschelbeutel. Unterstützer, Eichhörnchen-Paten, IHR – meine CommunityIch schrieb bereits, dass das Jahr turbulent war. Mit Höhen und Tiefen. Das allerhöchste Hoch jedoch seid ihr, meine Community, meine Unterstützer, Spender, Eichhörnchen-Paten und Nuss-Vorbeibringer. Denn ohne Euch kann ich diese Station nicht betreiben und so vielen verwaisten Eichhörnchen eine Chance auf ein Leben in freier Wildbahn ermöglichen.  Auch in diesem Jahr wurden großzügige Spenden an uns herangetragen und es durften sich über 30 Eichhörnchenbabys über Eichhörnchen-Paten freuen. Ihr habt uns nicht nur mit Spenden unterstützt, sondern auch mit aufmunternden Kommentaren dafür gesorgt, dass die Fahnenstange oben bleibt. Dafür möchte ich mich bei Euch aus vollem Herzen bedanken. Danke, dass es euch gibt.  Nun komme ich zum Ende. Dieses Jahr gibt es wirklich sehr viel zu berichten. Als Fazit kann ich mich nur nochmal bei allen bedanken und Euch im Gegenzug versprechen, dass ich auch im nächsten Jahr mit voller Hingabe, Liebe und viel Geduld alles dafür tun werde so vielen Eichhörnchen wie es geht ein Leben in der Wildnis, zwischen Bäumen, Laub und Nüssen zu ermöglichen, denn: Auch im kleinsten Fell schlägt ein Herz. Eure Claudia


    Weiterlesen
  • Sinchen, Lilo, Sandy

    Die ersten Eichhörnchen


    Weiterlesen
  • Wie alles begann


    Weiterlesen